Sicher arbeiten mit der Kettensäge

Viele Hobbyheimwerker nutzen eine Kettensäge Zuhause. Zum Beispiel um das Kaminholz selbst zu zerlegen oder auch um einen ungeliebten Baum im Garten selbst zu Fall zu bringen. Bei solchen Aktivitäten ist aber immer Vorsicht geboten. Immer wieder hört man von schrecklichen Unfällen bei der Arbeit mit Kettensägen. Ein gewisses Risiko birgt eine Einsatz der Kettensäge immer. Jedoch kann man dieses auf ein Minimum reduzieren. Im folgenden erfahren Sie, wie man Unfällen ganz einfach vorbeugen kann.

Respekt mit dem Umgang einer Kettensäge

Sie sollten zu aller erst Ihre Sicherheit immer als oberste Priorität betrachten. Gerade bei der Arbeit mit gefährlichen Arbeitsmitteln sollte man sich immer über das Verletzungsrisiko im Klaren sein. Im Vorfeld sollten immer Schutzvorkehrungen getroffen werden. Dazu gehört auch, das man niemals ganz alleine mit einer Kettensäger hantieren sollte. Auch Erste Hilfe Material sollte griffbereit sein. Falls doch etwas schief geht, kann man dann im Ernstfall Schadensbegrenzug betreiben. Außerdem sollte man sich über die Möglichkeiten einer guten Schutzbekleidung informieren.

Sich mit der Kettensäge vertraut machen

Bevor Sie mit Ihrer Arbeit beginnen ist es sinnvoll, die Kettensäge genau zu kennen. Sowohl in der Bedinung als auch im Handling sollte man am besten kein absoluter Anfänger sein. Im Falle eines Abrutschens kann man so möglicherweise noch entsprechend reagieren. Ein Blick in die Gebrauchsanweisung kann ebenfalls nicht schaden.

Die passende Schutzkleidung

Vor Beginn Ihres Vorhabens mit der Kettensäge sollten Sie die Schutzkleidung anlegen. Es gibt dabei mehrere Produkte für die Wahrung der Arbeitssicherheit. Dazu gehört auch der oft vernachlässigte Lärmschutz. Gehörschutzkapseln eignen sich hervorragend dazu. Alternativ können auch andere Gehörschutzvorrichtungen genutzt werden. Auch ein vernünftiger Gesichtsschutz sollte vorhanden sein. Zumindest eine Schutzbrille sollte angelegt werden, um die Augen vor herumfliegenden Teilen zu schüzen. Damit Sie keine Gleidmaßen verlieren, sollten Sie außerdem feste Handschuhe anhaben. Am besten aus Chromleder. Dieses ist äußerst widerstandsfähig und kann die Hände bei einem Abrutschen schützen. Zudem ist das Tragen einer Hose mit Schnittschutzeinlage auch unheimlich wichtig. Das kann Sie im Ernstfall vor lebensbedrohlichen Schnittverletzungen bewahren. Damit Sie nicht ausrutschen ist es sinnvoll, Schutzschuhe mit Schnittschutz und einer Stahlkappe zu tragen. Jedes der Teile sollte korrekt angelegt sein.

Kommentar hinterlassen